Donnerstag, 13. April 2017

[Food] Selbstgemachtes Antipasti

[Food] Selbstgemachtes Antipasti


Eiiiigentlich mag ich kein Antipasti. Dieses hier habe ich trotzdem ausprobiert, um meinem Freund zum Geburtstag eine Freude zu machen. Doch nicht nur er fand es super, die ganze Geburtstagsgesellschaft war hellauf begeistert und selbst ich fand es sogar ziemlich gut. Was mich natürlich dazu bringt, auch euch das Rezept zu verraten! Denn es schmeckt nicht nur super, es geht sogar ziemlich schnell - wenn man von waschen, schälen und schneiden mal absieht - denn den Rest macht sozusagen der Backofen von ganz allein. Und das Ergebnis ist wirklich super! 

Zutaten

4 Knoblauchzehen
6 Paprikaschoten
4 Zucchini
2 Auberginen
500g Champignons
500g Zwiebeln
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Oregano
1 EL Balsamico-Reduktion

Zubereitung


  • Ofen auf 250°C vorheizen
  • Knoblauch schälen und zerdrücken oder klein schneiden.
  • Paprika waschen und in Streifen schneiden.
  • Zucchini, Auberginen und Champignons waschen und in Scheiben schneiden, die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden.
  • 1 Tasse Öl in eine Schüssel geben und mit dem Knoblauch, reichlich Salz und Pfeffer verrühren. Das geschnittene Gemüse damit marinieren.
  • Backblech mit Backpapier auslegen und das Gemüse darauf verteilen. Darauf achten, dass das Gemüse nicht übereinander liegt. 
  • 20 Minuten backen, bis das Gemüse schön braun ist. Nach Bedarf länger oder kürzer im Ofen belassen, bis die gewünschte Farbe erreicht ist. 
  • Das heiße Gemüse in eine Auflaufform oder Schüssel geben und Balsamico-Reduktion darauf träufeln. 
  • Entweder heiß servieren oder, um es länger haltbar zu machen mit so viel Olivenöl begießen, bis das Gemüse vollständig bedeckt ist und einen Tag durchziehen lassen. 
  • Hält sich ca. 1 Woche im Kühlschrank, wenn das Gemüse immer schön mit Öl bedeckt ist. 


Guten Appetit

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen