Sonntag, 23. April 2017

[DIY] Sending hedgehugs: Cutest Greeting Card with Hedgehogs // Grußkarte mit süßen Igeln

[DIY] Sending hedgehugs: Cutest Greeting Card with Hedgehogs // Grußkarte mit süßen Igeln




Was ihr benötigt:


  • Stempel "Hedgehugs" von Lawn Fawn, ca. 3,50€
  • Stempel Blume, ca. 1,50€
  • Stanzform Kreis, ca. 3€
  • Grüne Grundkarte
  • Kraftpapier
  • Weißer Fotokarton von Mondi, ca. 11€
  • Aquarellfarben von Winsor & Newton, ca. 11€
  • Schwarze Stempelfarbe
  • Gelbe Stempelfarbe
  • Grüne Stempelfarbe
  • Lila Stempelfarbe
  • 3D-Klebepads

[DIY] Sending hedgehugs: Cutest Greeting Card with Hedgehogs // Grußkarte mit süßen Igeln

So gehts:


  • Die Igel auf weißen Fotokarton stempeln und gut trocknen lassen.
  • Währenddessen die geeignete Kreisstanzform aussuchen und zwei Kreise aus dem Kraftpapier ausstanzen.
  • Auf das Kraftpapier nach Belieben Blumen und Herzen in verschiedenen Farben stempeln, sowie dem Schriftzug "Sending Hedgehugs".
  • Mit Klebeperlen verzieren.
  • Auf die grüne Grundkarte kleben.
  • Die Igel mit Aquarellfarben colorieren und nach dem trocknen ausschneiden. 
  • Mit 3D-Klebepads fixieren. 

[DIY] Sending hedgehugs: Cutest Greeting Card with Hedgehogs // Grußkarte mit süßen Igeln

Viel Spaß beim Nachmachen!

Freitag, 21. April 2017

[Film Friday] Netflix Original: Tote Mädchen lügen nicht


[Film Friday] Netflix Original: Tote Mädchen lügen nicht


Allgemein

TitelTote Mädchen lügen nicht
Originaltitel: 13 Reasons Why
Erscheinungsjahr2017
DrehbuchBrian Yorkey u.a.
RegieTom McCarthy, Jessica Yu u.a.
Nach dem Buch von: Jay Asher
FilmproduktionUniversal Studios 
Laufzeit50-60 Minuten pro Folge
Darsteller: Dylan Minnette, Katherine Langford, Christian Navarro, Alisha Boe, Kate Walsh, Brandon Flynn, Justin Prentice, Miles Heizer u.a.
Sonstiges: 1 Staffel mit 13 Episoden
Genre: Drama

Kaufen? NetflixBuch
[Film Friday] Netflix Original: Tote Mädchen lügen nicht
Quelle: Netflix


Worum geht's

"Nach dem verblüffenden Selbstmord einer Teenagerin kommt ein Mitschüler in den Besitz von Kassetten, die das Rätsel um ihren tragischen Entschluss lösen könnten.""

Darsteller

Dylan Minnette: Er spielt den schüchternen Clay, der verzweifelt darüber nachdenkt, was er Hannah angetan hat und wie und ob er ihr hätte helfen können. Auch er zeigt eine große Bandbreite von Emotionen: Wut, Furcht, Verzweiflung, Liebe, Trauer. Manchmal möchte man ihn einfach in den Arm nehmen und ihm sagen, dass alles gut wird und in anderen Situationen möchte man ihn einfach schütteln und sagen: "Jetzt sag ihr doch einfach, was du fühlst!". Eine tolle Leistung! 

Katherine Langford: Spielt Hannah so authentisch. Zerbrechlich und stark. Verloren und lebensfroh. Völlig zerrissen. Witzig und traurig. Eine Leistung, die für eine Newcomerin mehr als stark ist! Hoffentlich wird man von ihr noch viel sehen. 

Kate Walsh: Vermutlich kennen die meisten sie aus Greys Anatomy oder Private Practice. In diesen beiden Serien konnte ich nie so richtig warm mit ihr werden. Doch hier haut sie mich völlig vom Hocker. Die Mutter von Hannah, die ihre Tochter verloren hat, spielt sie so unglaublich zerbrechlich und authentisch, dass man ihr jede Träne abnimmt und jeden einzelnen Wutanfall. Die beste Performance, die ich von ihr je gesehen habe. 




Zitate


"Wir müssen uns bessern. In der Art, wie wir miteinander umgehen und acht geben aufeinander. Das muss irgendwie besser werden."

"Wenn nur eine Sache irgendwo anders gelaufen wäre, dann wäre vielleicht nichts davon passiert."

"Alle sind so nett! Bis sie dich in den Selbstmord treiben! Irgendwann kommt die Wahrheit ans Licht."


Meine Meinung

Ich habe euch ja erst kürzlich das Buch vorgestellt, welches ich gelesen habe, um die Serie weitersehen zu können - ich wollte einfach erst die Buchvorlage kennen. 
Die Serie ist mitreisend und spannend, sodass ich es kaum erwarten konnte, die nächste Folge zu sehen. Die Schauspieler sind ohne Ausnahme sehr überzeugend und wirklich passend gewählt. 

Hannah verliert den Boden unter den Füßen. Vermeintliche "Kleinigkeiten", die sie langsam, aber sicher zerstören. Ihr den Mut nehmen. Ihr Selbstbewusstsein. Ihre Hoffnung. Und letztendlich ihr Leben. Schafft es schon das Buch, erschütternd und bewegend zu sein, so setzt die Serie hier noch einmal einen drauf. Die Schauspieler schaffen es, die Emotionen so rüberzubringen, dass einem der Atem stockt. Schmerzhaft und schockierend. Und auch lähmend. Und nachdenklich. Für jemanden, der bereits aus der Schulzeit raus ist kommt unweigerlich die Frage auf: "Wie habe ich mich damals verhalten? Was habe ich zu anderen gesagt? Hätte ich in bestimmten Situationen anders reagieren sollen?" Die Serie schafft es hier, sehr sensibel vorzugehen, aber dennoch ehrlich und auch unschön zu sein, so wie die Realität eben leider auch. Es wird versucht, den Zuschauer zu sensibilisieren, was die Themen Suizid, Mobbing und sexueller Missbrauch angeht und präsentiert eine unschöne und schmerzhafte Realität, die leider viel öfter der Fall ist, als wir gerne wahrhaben wollen. 

Die Serie unterscheidet sich in manchen Stellen stark vom Buch, was ich allerdings völlig in Ordnung finde. Der Serie gelingt es so, ein viel größeres Bewusstsein für alle Personen zu erschaffen und gibt einem noch sehr viel mehr zum Nachdenken, als es das Buch konnte. Was nicht heißen soll, dass das Buch schlechter ist, sie nutzen eben beide ihr jeweiliges Potenzial auf eine andere Weise aus. 

Die Serie schafft es, das Thema sehr feinfühlig und respektvoll zu behandeln und bleibt dabei trotzdem immer schonungslos und ehrlich. Manche Szenen sind sehr heftig und werden mit einer Warnung versehen. In diesen Szenen wird nichts beschönigt und es zeigt die schmerzhafte Realität von Vergewaltigung, Mobbing und Selbstmord. Es ist wichtig zu erwähnen, dass in dieser Serie viel Wert darauf gelegt wird, dass Suizid nicht romantisiert wird, sondern schonungslos und ehrlich, eben brutal und schmerzhaft, dargestellt wird. Ein sehr wichtiger Aspekt, der hoffentlich dafür sorgt, dass der ein oder andere Teenager noch einmal darüber nachdenkt, ehe er diesen Schritt geht. 

Kommen wir zu einem Thema, das ich bereits bei der Rezension des Buches angesprochen habe, und das ich aber erneut auf den Tisch bringen will: Hannahs Beweggründe. Belanglos. Klischeehaft. Lächerlich. Dafür halten es viele. Doch ist genau das nicht das Problem des Ganzen? Das wir Dinge ins lächerliche ziehen, die für andere wichtig sind? Und sind es nicht genau diese "Kleinigkeiten" die so verdammt weh tun können? Weil sie eben ständig vorfallen und es nie jemand ernst nimmt? Man immer nur zu hören bekommt: "Stell dich nicht so an!" oder "Sei nicht so ein Sensibelchen!"? Diese vermeintlichen "Kleinigkeiten" türmen sich immer mehr auf. Erdrücken einen. Und irgendwann ist es zu viel, um es noch aushalten zu können. Menschen reagieren verschieden. Manche bringen sich selbst um. Manche ticken aus und laufen Amok. Manche ertrinken ihren Kummer in Alkohol. Oder dröhnen sich mit Drogen zu. Manche werden immer stiller, andere immer lauter. Jeder von uns geht anders mit solchen Situationen um. Und wir sollten nie darüber urteilen, was andere schlimm finden oder wichtig nehmen. 
Haben wir wirklich alle verlernt, was es heißt, ein Teenager zu sein? Wir sind doch alle durch diese Zeit gegangen, und ich bin mir sicher, dass es für niemanden von uns einfach war. Ich jedenfalls habe es nicht vergessen. Mich hat der Druck, die Lästereien, das Mobbing dazu gebracht, Magersüchtig zu werden. Ich hätte mich damit ebenfalls beinahe selbst umgebracht - nur eben auf eine andere Art. Ich sage nicht, dass daran allein meine Mitschüler schuld waren, aber das behauptet Hannah ja auch nicht. Sie sieht sich nicht nur als Opfer, sie gibt sich ebenfalls die Schuld an bestimmten Dingen. 
"Ich habe es auch nicht genug versucht", sagt sie gegen Ende der Serie und spricht damit an, was man als Zuschauer schon längst vermutet hat: dass sie es irgendwann auch einfach Leid war, es zu versuchen. 
Warum sie sich nicht weitere Hilfe gesucht hat? Professionelle Hilfe? 
Vielleicht, weil sie einfach keine Kraft mehr hatte. 
Vielleicht, weil sie dachte, dass sie sowieso niemand ernst nehmen würde. 
Vielleicht, weil der Gedanke, dass alles vorbei sein würde, so viel schöner war als der, weiter kämpfen und leiden zu müssen. 
Wir laufen durch diese Welt und erkennen nicht, wenn jemand leidet. Nicht einmal bei unseren Freunden oder Familienmitgliedern. Wann haben wir verlernt, aufmerksam zu sein? Sensibel? Nachzufragen und zu helfen? Und wann haben wir stattdessen damit angefangen, einfach wegzusehen, wenn wir etwas nicht sehen möchten? Und war es jemals anders? Sollten wir nicht endlich damit anfangen, uns gegenseitig zu helfen? Füreinander da zu sein? 

Schaut euch unbedingt das "Behind the Reasons" an, eine halbstündige Folge, in der Produzenten und andere Mitwirkende über das Thema sprechen und erläutern. Sehr sehenswert! 

Auf der Website www.13reasonswhy.info findet ihr Adressen, an die ihr euch wenden könnt, wenn ihr Hilfe braucht, nicht nur in den USA, sondern auf der ganzen Welt. Es ist wichtig zu wissen, dass ihr nicht alleine seit! Es gibt Menschen, die euch helfen wollen. Und ihr könnt dabei Anonym bleiben. Helft euch selbst, in dem ihr euch helfen lasst. 



Fazit

Eine wichtige und ehrliche Serie, die endlich einmal das längst überfällige Thema Suizid bei Jugendlichen anspricht, kombiniert mit Mobbing, sexueller Belästigung und Missbrauch. Sie erzählt eindrucksvoll, aber auch respektvoll, eine tragische Geschichte, wie das Leben eines Mädchens so zerstört wurde, dass sie es beenden wollte. Erstklassig gespielt und toll gefilmt, unterlegt mit einem tollen und passenden Soundtrack. Tote Mädchen lügen nicht ist spannend und dramatisch und regt zum Nachdenken an. Unbedingt ansehen!


Donnerstag, 20. April 2017

[Food] Süßkartoffel-Ziegenkäse-Burger

[Food] Süßkartoffel-Ziegenkäse-Burger



Burger sind super. Die klassischen mit Fleisch sind nach wie vor das Fast-Food-Lieblingsessen, und das zu Recht. Aber diese Süßkartoffel-Ziegenkäse-Burger sind ebenfalls der absolute Hammer. Vegetarisch (und wenn man Ei und Ziegenkäse weglässt, sogar vegan) und einfach super lecker! Man kann die Patties auch super vorbereiten und am nächsten Tag verarbeiten, oder die fertigen Patties einfrieren! 

Zutaten

800g Süßkartoffeln
100g Ziegenkäse
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
1 Ei
250g Mehl
1 Limette
150g Crème-fraîche
Salat
Gelierte Preiselbeeren
1 TL Salz
Pfeffer
Zucker
Oregano
Basilikum
Butter
Burger-Brötchen (Rezept für Selbstgemachte folgt in Kürze)

Für 4 Portionen


[Food] Süßkartoffel-Ziegenkäse-Burger


Zubereitung


  • Die Süßkartoffeln schälen und in Würfel schneiden, dann in Salzwasser dünsten, bis sie schön weich sind (ca. 20 Minuten). 
  • Dann das Wasser abgießen und die Süßkartoffeln stampfen. Wer keinen Stampfer hat, kann auch eine Gabel zum Zerdrücken nutzen, geht genauso, dauert nur ein bisschen länger ;)
  • Schalotten und Knoblauch schälen und fein hacken. Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und beides darin andünsten. 
  • Die Kartoffelmasse mit Salz, Pfeffer, Oregano und Basilikum würzen. 
  • Das Ei und die Schalotten-Knoblauch-Mischung zugeben und unterrühren. Dann das Mehl nach und nach zugeben. 
  • Erneut etwas Butter in die Pfanne geben und aus der Masse Patties formen und ausbacken. 
  • Limette auspressen und ca. 3 TL davon mit dem Crème fraîche vermischen. Die Schale abreiben und zugeben. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Oregano abschmecken.
  • Salat waschen.
  • Brötchen mit Salat, Süßkartoffel-Patties, Ziegenkäse, Creme und Preiselbeeren belegen und genießen!


Guten Appetit!

Mittwoch, 19. April 2017

[Beauty] Schwarzkopf Color Expert Intensiv-Pflege Color-Creme mit OmegaPlex 4.0 Dunkelbraun

[Beauty] Schwarzkopf Color Expert Intensiv-Pflege Color-Creme mit OmegaPlex 4.0 Dunkelbraun


Ich durfte für TRND und Schwarzkopf die neue Color Expert Intensiv-Pflege Color-Creme in der Farbe 4.0 Dunkelbraun testen. Vielen Dank!

Übersicht

Marke: Schwarzkopf
Preis: ca. 6€
Inhalt: Color-Creme 60ml // Entwickler 60 ml // Anti-Haarbruch Serum 1,8 ml // Nach der Coloration Pflege-Schutz 22,5 ml // Nach 3 Wochen Pflege-Auffrischer 2,5 ml
Sonstiges: 100% Grauabdeckung, mit OmegaPlex

[Beauty] Schwarzkopf Color Expert Intensiv-Pflege Color-Creme mit OmegaPlex 4.0 Dunkelbraun

Herstellerversprechen

"Mikro-Bindungen halten die Haarfasern in jedem Haar zusammen. Sie geben dem Haar Kraft und Struktur. Während des Colorierens können diese Bindungen brechen. OmegaPlex schützt & stärkt diese Mikro-Bindungen während und nach dem Colorieren vor Schädigung. 
Beachtliche Ergebnisse:
- bis zu 90& weniger Haarbruch
- verbesserte sichtbare Haarqualität
- leicht zu entwirrendes und umfassend gepflegtes Haar
- extra langanhaltende Farbintensivität
- sekundäre aschige Reflexe"



Inhaltsstoffe

Color-Creme:
Aqua, Cetearyl Alcohol, Ammonium Hydroxide, Coconut Alcohol, Sodium Laureth-6 Carboxylate, Sodium Myreth Sulfate, Ammonium Sulfate, Amodimethicone, Acrylamidopropyltrimonium Chloride/Acrylates Copolymer, Coco-Glucoside, Paraffinum Liquidum, Glyceryl Oleate, Parfum, Ceteareth-20, Ceteareth-12, Sodium Sulfite, Sodium Silicate, Toluene-2,5-Diamine Sulfate, Etidronic Acid, Ascorbic Acid, Potassium Hydroxide, Sodium Chloride, Resorcinol, Citric Acid, Cyclomethicone, Citronellol, m-Aminophenol, 2,4-Diaminophenoxyethanol HCI, 4-Amino-2-Hydroxytoluene
Anti-Haarbruch Serum:
Aqua, Disodium Succinate, PVP, Succinic Acid, Lysine HCI, Arginine, Phenoxyethanol, Ethylhexylglycerin, Hydrolyzed Keratin
Entwickler:
Aqua, Hydrogen Peroxide, Cetearyl Alcohol, Propylene Glycol, Ceteareth-20, Steartrimonium Chloride, Paraffinum Liquidum, Etidronic Acid, 2,6-Dicarboxypyridine, Disodium Pyrophosphate, Potassium Hydroxide, Isopropyl Alcohol, Sodium Benzoate
Pflege-Schutz N°2:
Aqua, Cetearyl Alcohol, Dimethicone, Isopropyl Myristate, Behentrimonium Chloride, Cetrimonium Chloride, Distearoylethyl Hydroxyethylmonium Methosulfate, Steardimonium Hydroxypropyl Hydrolyzed Keratin, Hydrolyzed Keratin, Stearamidopropyl Dimethylamine, Cetyl Palmitate, Lactic Acid, Parfum, Phenoxyethanol, Isopropyl Alcohol, Methylparaben, Guar Hydroxypropyltrimonium Chloride, Panthenol, Citric Acid, Amodimethicone, Benzyl Salicylate, Butylphenyl Methylpropional, Linalool, Cyclomethicone, Limonene, Trideceth-12, Benzyl Alcohol, Coumarin
Pflege-Auffrischer N°3:
Aqua, Cetearyl Alcohol, Isopropyl Myristate, Behentrimonium Chloride, Distearoylethyl Hydroxyethylmonium Methosulfate, Hydrolyzed Pearl, Prunus Armeniaca Kernel Oil, Amber Extract, Panthenol, Cocodimonium Hydroxypropyl Hydrolyzed Keratin, Hydrolyzed Keratin, Maris Sal, Stearamidopropyl Dimethylamine, Cetyl Palmitate, Dimethicone, Parfum, Phenoxyethanol, Citric Acid, Isopropyl Alcohol, Methylparaben, Cetrimonium Chloride, Propylene Glycol, Guar Hydroxypropyltrimonium Chloride, Glycerin, Hexyl Cinnamal, Linalool, Limonene, Benzyl Salicylate

Anwendung

Die Anwendung ist wie bei jeder anderen Coloration auch: Color-Creme und Entwickler vermischen. Hier gibt es auch ein extra Anti-Haarbruch Serum, welches der Mischung zugefügt wird. 

[Beauty] Schwarzkopf Color Expert Intensiv-Pflege Color-Creme mit OmegaPlex 4.0 Dunkelbraun

Die Coloration ist recht flüssig, woran ich mich erst wieder gewöhnen musste, da ich in letzter Zeit ausschließlich die Schaumcoloration von Schwarzkopf genutzt habe. Dennoch lässt sich die Coloration recht gut auftragen, man muss nur aufpassen, dass nichts tropft. Die Handschuhe sind natürlich mal wieder viiiiel zu groß, ich könnte beide Hände in einen davon stecken... Passen die eigentlich überhaupt IRGENDjemandem???

Vaseline hilft übrigens gegen Flecken auf der Haut! Einfach Stirn, Ohren etc. mit einer dünnen Schicht Vaseline einreiben und schon bleibt die Haut fleckenfrei! 

Der Geruch ist leider Colorations-typisch nicht gerade angenehm. Meine Schaumcoloration ist angenehmer, ich hatte aber auch schon viele Colorationen, die sehr viel schlimmer waren als die Color Expert. Sie liegt vom Geruch her also im guten Mittelfeld und ist durchaus erträglich. 

Die Coloration muss 30 Minuten einwirken, danach kann man alles ausspülen. Wie bei jeder Coloration ist auch hier ein Pflegeschutz für danach enthalten, der sehr angenehm und toll riecht und das Haar wunderbar weich und glänzend macht. Die Packung hat bei mir für 2 Anwendungen gereicht. 

Etwas, was ich noch nie hatte ist der "Nach 3 Wochen Pflege-Auffrischer", den man nach 3 Wochen anwenden kann und der die Haare erneut sehr gut pflegt und die Farbe noch einmal zum Leuchten bringt. Eine tolle Idee! 

[Beauty] Schwarzkopf Color Expert Intensiv-Pflege Color-Creme mit OmegaPlex 4.0 Dunkelbraun

Das Ergebnis hat mir sehr gut gefallen. Meine Haare hatten von all den vorigen Colorationen noch einen ziemlichen Rotstich, der durch diese Farbe jedoch gar nicht mehr sichtbar ist. Die Farbe ist exakt wie auf dem Foto auf der Verpackung und entspricht all meinen Erwartungen! Die Haare wirken gepflegt und glänzen schön. Außerdem wirkt die Farbe sehr ebenmäßig und einheitlich, anders als zuvor. Es lässt sich auch gut kämmen und wirkt wirklich schön gesund und weich. Eine tolle Haarfarbe, die hält was sie verspricht! 

[Beauty] Schwarzkopf Color Expert Intensiv-Pflege Color-Creme mit OmegaPlex 4.0 Dunkelbraun


Fazit

Eine tolle Coloration, die man auf jeden Fall ausprobieren sollte! Tolle Farbe, glänzendes Haar und eine gesund wirkende Haarstruktur. Super!

+ Farbergebnis wie erwartet
+ Pflege-Schutz und Pflege-Auffrischer für nach 3 Wochen!
+ gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
+ gepflegte Haare
+ schöner Glanz

- Geruch


[Fashion] We do not need Magic: Lumos Charity Shirt, Jeans & Blazer

[Fashion] We do not need Magic: Lumos Charity Shirt, Jeans & Blazer


One of my absolute favourites of the year is this charity shirt, designed by Lumos, a great charity protecting and supporting children in institutions, and I wear it as often as I can. It´s grey so it is really easy to combine. And I just love this quote! 

„We do not need magic to transform our world. We carry all the power we need inside ourselves already." - J. K. Rowling


Today I chose a jeans, a black blazer and beige pumps. I bought the shirt at Represent. This campaign has sadly ended, but keep your eyes open: Maybe they will sell it again! 

[Fashion] We do not need Magic: Lumos Charity Shirt, Jeans & Blazer[Fashion] We do not need Magic: Lumos Charity Shirt, Jeans & Blazer

Shirt: Represent // Jeans: H&M // Blazer: H&M // Pumps: Aliexpress

Sonntag, 16. April 2017

[DIY] It´s easter time Part 4 - I see squares! // Last Minute Oster-Karte

[DIY] It´s easter time Part 2 - I see squares!  Oster-Karte




Und schon wieder ist eine Woche rum und Ostern ist da! Ich wünsche euch wunderschöne Feiertage! Falls ihr jetzt feststellt, dass ihr eine Karte vergessen habt, dann habe ich genau das richtige: eine Last Minute Oster-Karte!  

Was ihr benötigt:


  • Hellgelbe Grundkarte
  • Stempel Windrad, 1,50€
  • Stempel Blume, 1,50€
  • Stempel "Frohe Ostern" von PP-Stamps, 2,55€
  • Stempel Vogel "Year Four" von Lawn Fawn, ca. 3,50€
  • Weißer Fotokarton, 300g/m² von Mondi, ca. 11€
  • Stanzform Rechteck
  • Schwarze Stempelfarbe
  • 3D-Klebepads
  • Aquarellfarben von Winsor & Newton, ca. 11€

[DIY] It´s easter time Part 2 - I see squares!  Oster-Karte

So gehts:


  • Die Motive auf weißen Fotokarton stempeln und gut trocknen lassen.
  • Die Grundkarte mit Aquarellfarbe besprenkeln und trocknen lassen.
  • Die Motive mit Aquarellfarben colorieren und erneut trocknen lassen.
  • Ausstanzen und mit 3D-Klebepads auf der Grundkarte fixieren. 

[DIY] It´s easter time Part 2 - I see squares!  Oster-Karte

Viel Spaß beim Nachmachen!

Samstag, 15. April 2017

[Books] Jay Asher - Tote Mädchen lügen nicht

[Books] Jay Asher - Tote Mädchen lügen nicht


Über das Buch


Titel: Tote Mädchen lügen nicht Originaltitel: Thirteen Reasons Why 
Autor: Jay Asher Verlag: cbt Random House 
Preis: 14,95€ Genre: Jugend, Drama Format: Gebunden Seitenanzahl: 282 
ISBN: 978-3-570-16020-6 Original Erscheinungsdatum: 2007 Deutsches Erscheinungsdatum: 2009 |
Hier kaufen als BuchEBook oder Hörbuch



"Als Clay aus der Schule kommt, findet er ein Päckchen mit 13 Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf "Play" - und hört die Stimme von Hannah Baker. Hanna, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit Hannahs Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. 13 Gründe haben zu ihrem Selbstmord geführt. 13 Personen haben ihren Anteil daran. Clay ist einer davon..."


Erster Satz




">>Sir?<<, wiederholt sie. >>Wann soll das Paket ankommen?<<"

Autor



"Jay Asher bekam die Idee zu diesem Buch während einer Audioführung in einem Museum. Er war fasziniert von der Stimme in seinem Ohr, die ihm erklärte, was er sah. Tote Mädchen lügen nicht ist sein erster Roman und wurde in den USA zu einem sensationellen Erfolg. Der Autor lebt in Kalifornien." 



Cover und Titel



Das Cover ist rot, die Ecken etwas geschwärzt, die Schrift schwarz und einfach, 13 grüne Striche zwischen den Zeilen. Einfach und doch wirksam, düster und passend. Der Titel passt ebenfalls zum Inhalt, auch wenn mir persönlich der Originaltitel "Thirteen Reasons Why" besser gefällt. 



Meine Meinung


Clay ahnt nichts Böses, als er von der Schule heimkommt und ein Päckchen vorfindet, in dem dreizehn Kassetten lagern. Wer nutzt überhaupt noch dieses alte Medium? Und warum bekommt er sie? Doch als er die erste Kassette einlegt und Hannah Bakers Stimme hört, stockt ihm der Atem. Denn Hannah ist tot. Selbstmord. Und keiner weiß so wirklich warum. Doch das soll sich jetzt ändern, denn auf diesen Kassetten ist Hannahs Geschichte zu hören. Die Gründe für ihren Tod. Und die Personen, die damit zu tun hatten... 

„Wenn ich die Sache nicht ändern kann, dann schließe ich lieber damit ab."
S. 274


Das Buch steht bereits seit Jahren in meinem Regal und ich hatte irgendwie nie Lust, es zu lesen. Bis vor wenigen Tagen die Netflix-Serie online ging und ich die erste Folge anschaute - und sofort wusste: Die Serie ist der Hammer! Aber vorher wollte ich dann doch das Buch lesen. Also hab die Serie wieder abgebrochen und angefangen zu lesen - und konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Dieses Buch vereint Themen, die bereits seit Jahren von extremer Wichtigkeit sind: Mobbing, Selbstmord und psychische Probleme. 



„Niemand von uns weiß genau, wie viel Einfluss wir auf das Leben der anderen haben. In der Regel gibt es keine konkreten Hinweise, und so machen wir einfach weiter, ohne unser Verhalten zu überdenken."
S. 154


Die Geschichte ist aus der Ich-Perspektive von Clay geschrieben, unterbrochen von Hannahs Nachrichten auf Kassette, die durch die kursive Schrift hervorgehoben werden. Dadurch erfährt man nicht nur Hannahs Geschichte, sondern auch Clays Gedanken und Gefühle dazu. Das führt dazu, dass die Story und die dazugehörigen Personen mehr Tiefe erhalten und der Spannungsbogen nie nachlässt. Jay Ashers Schreibweise ist einfach und doch fesselnd, er erzählt schonungslos, wie Selbstmord der letzte Ausweg für Hannah wurde. Das Buch rüttelt auf, es schockiert und regt zum Nachdenken an und es warnt uns, die gleichen Fehler zu machen. 

„Ich war dabei, den Boden unter den Füßen zu verlieren, und hätte ein paar aufmunternde Botschaften dringend benötigt. Sie hätten mich vielleicht mit ein wenig Hoffnung erfüllt. Aber du hast mir diese Hoffnung genommen. Du meintest, ich hätte sie nicht verdient."

S. 163

Viele bemängeln an dem Buch, dass Hannahs Gründe "lächerlich" und "überzogen" seien, bloße "Lappalien". Und aus der Sicht eines Erwachsenen mag es vielleicht auf den ersten Blick so aussehen, da wir ja mit sooo viel schlimmeren Erfahrungen kämpfen müssen (Achtung Ironie!), aber ich glaube, diese Menschen haben vergessen, wie es war, ein Jugendlicher zu sein. Mitten in der Pubertät. Eine Zeit, in der man mit sich selbst nicht zufrieden ist, in der einem alles zu viel wird und in der sich doch so viel verändert. Für Jugendliche spielt es eben eine große Rolle, wie man von den Mitschülern wahrgenommen wird. Was sie über einen sagen. Ob die Freunde einen ausnutzen, oder nicht. Und kein Teenagermädchen findet es toll, erste sexuelle Erfahrungen mit Begrabschen und üblen Gerüchten zu machen! Ich wurde selbst in der Schule gemobbt und meinen sogenannten Freunde haben meine Gutmütigkeit oft genug für ihre Zwecke ausgenutzt, was mir teilweise noch bis heute nachhängt und mich beschäftigt. Und auch ich hatte in meinem Leben schon öfter den Wunsch, mich umzubringen. Ich habe es nicht getan, aber das sollte mich nicht dazu veranlassen, darüber zu urteilen, dass andere sich aus "geringeren" Gründen umgebracht haben. Denn das Ergebnis ist das selbe. Sie sind tot. Und daran gibt es nichts zu Beschönigen und auch nichts ins Lächerliche zu ziehen. Für die Protagonistin in diesem Buch waren diese Gründe eben Grund genug, sich umzubringen. Für jeden von uns ist die "Hemmschwelle" eine andere, aber wir dürfen niemals darüber urteilen, was der andere als schlimm ansieht! Keiner von uns weiß, was unser Gegenüber durchmachen muss und so kann jede - aus mancher Sicht vielleicht lächerliche - Bemerkung, ungeahnte Auswirkungen haben. Und genau das versucht das Buch zu vermitteln. Ich fand das Buch durchweg lesenswert und bin froh, es endlich in die Hand genommen zu haben. Muss muss es eben hinbekommen, sich in die Sichtweise von Jugendlichen einzufühlen. Ich kann mir das Buch auch super als Klassenlektüre vorstellen, wenn man es gemeinsam bespricht und Diskussionen über Selbstmord und Mobbing anregt. 

Fazit




Ein tolles Buch, welches über Mobbing und Selbstmord schreibt, sofern man noch die Empathie hat, sich in Jugendliche einzufühlen. Sicherlich auch eine tolle Klassenlektüre in der Schule für Jugendliche! Lest es einfach selbst und bildet euch eure eigene Meinung. Und wenn es euch gefallen hat, dann schaut die Netflix-Serie, die ist wirklich toll gemacht! 


Freitag, 14. April 2017

[Film Friday] Ice Age 5 - Kollision Voraus!

[Film Friday] Ice Age 5 - Kollision Voraus!



Allgemein

Titel: Ice Age 5 - Kollision Voraus! 
Originaltitel: Ice Age: Collision Course 
Erscheinungsjahr2016
DrehbuchWilliam H. Frake III, Michael J. Wilson
RegieGalen T. Chu, Mike Thurmeier
Filmproduktion: 20th Century Fox, Blue Sky Studios 
Laufzeitca. 94 Minuten
FSK: ab 0 Jahren
Genre: Comedy, Kinder

Kaufen? DVDBluRay

Worum geht's

"Die IceAge-Helden sind wieder da - in einem neuen Abenteuer mit mammutmäßigem Spaß für die ganze Familie! Scrats ultimative Jagd nach der Eichel, die er immer verliert, katapultiert ihn in den Weltraum. Dort löst er versehentlich eine Reihe von kosmischen Ereignissen aus, die eine große Gefahr für die Ice Age-Welt darstellen. Nun muss sich die ungewöhnliche Herde um Manny, Ellie, Sid, Buck und Diego gemeinsam auf eine irrsinnige Reise machen, voll mit turbulenter Action und neuen farbenfrohen Charakteren, um die globale Scrat-tastrophe zu überleben."



Zitate


"Seit Anbeginn der Zeit fragen wir uns, wie das Universum entstanden ist. War es ein glorreich-inszenierter Plan? Oder doch etwas viel, viel...dämlicheres?"

"Ich bin öfter vom Blitz getroffen worden ............ als du heiß geduscht hast!"  

"Pythagoras-Buck. Er hat immer den passenden Satz!"


Meine Meinung

Die Ice Age Filme schafften es schon immer, mich zum Lachen zu bringen. Außerdem waren sie eine Ausnahme von dem bisherigen "Fortsetzungs-Fluch", denn eigentlich gefielen mir die Fortsetzungen von Ice Age immer ziemlich gut. Leider war es hier dann doch zu viel des Guten... Oder des Schlechten...

Kommen wir zuerst zu dem Positiven: Das Bild ist gestochen scharf, und technisch gesehen ist absolut gar nichts an dem Film auszusetzen. Das wars dann leider auch schon..

Für mich waren die Ice Age - Filme immer ein paar der witzigsten Animationsfilme, die mit wirklich lustigen Gags überzeugen konnten. In Teil 5 scheinen den Machern aber leider endgültig die Ideen ausgegangen zu sein. Die Story wirkt vollkommen an den Haaren herbei gezogen und macht größtenteils überhaupt keinen Sinn. Die Gags wirken aufgewärmt und können daher einfach nicht mehr überzeugen. Der gesamte Film wirkt irgendwie lieblos und bemüht. Die einzige Szene, die ich wirklich süß fand, war der Hamster als Standesbeamter... Den hätte ich auch gerne ;) 
Letztlich wirkt der Film wie ein falsch zusammengesetztes Puzzle aus lauter verrückten, seltsamen Ideen, die aber einfach nicht zusammenpassen. Die vielen Nebenfiguren tun ihr übriges und lassen das ganze wie ein chaotisches Etwas erscheinen, bei dem nichts so wirklich an seinem Platz ist - oder überhaupt eine Rolle spielt. 

Für mich wars das leider mit Ice Age. Der fünfte Film wird nicht erneut angeschaut, stattdessen erfreue ich mich einfach an den vorigen Teilen, die mich auch nach mehrmaligen Ansehen noch zum lachen bringen können...



Fazit

Leider eine ganz schlechte Fortsetzung und mit großem Abstand der schlechteste Ice Age Film. Sinnlose Story, langweilige und aufgewärmte Gags, verwirrende Häufung an Charakteren, die keinen Sinn ergeben und einfach insgesamt sehr lieblos zusammengeschustert. Leider eine Enttäuschung auf ganzer Linie. Ich werde lieber bei den alten Ice Age Filmen bleiben und mir diese anschauen.   



Donnerstag, 13. April 2017

[Food] Selbstgemachtes Antipasti

[Food] Selbstgemachtes Antipasti


Eiiiigentlich mag ich kein Antipasti. Dieses hier habe ich trotzdem ausprobiert, um meinem Freund zum Geburtstag eine Freude zu machen. Doch nicht nur er fand es super, die ganze Geburtstagsgesellschaft war hellauf begeistert und selbst ich fand es sogar ziemlich gut. Was mich natürlich dazu bringt, auch euch das Rezept zu verraten! Denn es schmeckt nicht nur super, es geht sogar ziemlich schnell - wenn man von waschen, schälen und schneiden mal absieht - denn den Rest macht sozusagen der Backofen von ganz allein. Und das Ergebnis ist wirklich super! 

Zutaten

4 Knoblauchzehen
6 Paprikaschoten
4 Zucchini
2 Auberginen
500g Champignons
500g Zwiebeln
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Oregano
1 EL Balsamico-Reduktion

Zubereitung


  • Ofen auf 250°C vorheizen
  • Knoblauch schälen und zerdrücken oder klein schneiden.
  • Paprika waschen und in Streifen schneiden.
  • Zucchini, Auberginen und Champignons waschen und in Scheiben schneiden, die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden.
  • 1 Tasse Öl in eine Schüssel geben und mit dem Knoblauch, reichlich Salz und Pfeffer verrühren. Das geschnittene Gemüse damit marinieren.
  • Backblech mit Backpapier auslegen und das Gemüse darauf verteilen. Darauf achten, dass das Gemüse nicht übereinander liegt. 
  • 20 Minuten backen, bis das Gemüse schön braun ist. Nach Bedarf länger oder kürzer im Ofen belassen, bis die gewünschte Farbe erreicht ist. 
  • Das heiße Gemüse in eine Auflaufform oder Schüssel geben und Balsamico-Reduktion darauf träufeln. 
  • Entweder heiß servieren oder, um es länger haltbar zu machen mit so viel Olivenöl begießen, bis das Gemüse vollständig bedeckt ist und einen Tag durchziehen lassen. 
  • Hält sich ca. 1 Woche im Kühlschrank, wenn das Gemüse immer schön mit Öl bedeckt ist. 


Guten Appetit

Mittwoch, 12. April 2017

[DIY] It´s easter time Part 3 - Egg Tower // Osterkarte Eierturm

[DIY] It´s easter time Part 3 - Egg Tower // Osterkarte Eierturm




Ich habe eine weitere Osterkarte für euch. Diese hier bekommen meine Cousinen, für Kinder darf es auch mal etwas rosa sein.

Was ihr benötigt:



[DIY] It´s easter time Part 3 - Egg Tower // Osterkarte Eierturm

So gehts:


  • Den rosanen Karton passend auf die Grundkarte zuschneiden oder mit der Big Shot stanzen. Mit einem weißen Stempelkissen ein paar Wolken stempeln und mit dem Stempelkissen direkt auf das Papier streichen, sodass "Schmierer" entstehen, die dem Hintergrund etwas Tiefe verleihen.
  • 4 Eier in verschiedenen Farben auf weißen Fotokarton stempeln. Den Vogel mit Schwarz stempeln und das "Frohe Ostern" in einer beliebigen, passenden Farbe, z.B. grün. Alles gut trocknen lassen.
  • Das Gras am unteren Ende auf das rosa Papier mit grün stempeln. Dann auf der Grundkarte mit doppelseitigem Klebeband oder Kleber befestigen.
  • Die Eier ausschneiden. 
  • Den Vogel mit Aquarellfarben ausmalen und trocknen lassen. Dann vorsichtig ausschneiden. 
  • Den Schriftzug mit der Fahne ausstanzen und auf die rosa Karte kleben.
  • Die Eier abwechselnd mit und ohne 3D Kebepads aufstapeln. Den Vogel auf das oberste Ei setzen. 
  • Den Schmetterling stempeln und trocknen lassen.

[DIY] It´s easter time Part 3 - Egg Tower // Osterkarte Eierturm

Viel Spaß beim Nachmachen!