Mittwoch, 29. März 2017

[Fashion Wednesday] Red Telephone Box - Roter Maxirock, London Shirt & Jeansbluse // Red maxi skirt, Shirt & Jeans jacket


[Fashion Wednesday] Red Telephone Box - Roter Maxirock, London Shirt & Jeansbluse // Red maxi skirt, Shirt & Jeans jacket



Mein geliebtes Telefonzellen-Shirt aus London kam mal wieder zum Einsatz. Kombiniert habe ich es dieses Mal mit einem roten Maxirock und einer Jeansbluse. 




Bunt und sommerlich - perfekt um die wärmere Jahreszeit einzuläuten! 



Rock: Aliexpress // Shirt: Unknown // Bluse: H&M 

Montag, 27. März 2017

[Music Monday] Ed Sheeran - ÷ Divide [Deluxe Edition]

[Music Monday] Ed Sheeran - ÷ Divide [Deluxe Edition]




Der Künstler

Ed Sheeran, geboren 1991, ist ein britischer Singer-Songwriter. Er zählt heute zu den bekanntesten Künstlern unserer Zeit. Sein Debütalbum + erschien 2011 und die Single The A Team kam in die Top 10 der deutschen Single-Charts. Dem Film Der Hobbit: Smaugs Einöde steuerte er den Titelsong I See Fire bei, der ebenfalls sehr erfolgreich wurde. 2014 erschien sein zweites Album X. 2017 veröffentlichte Ed Sheeran überraschend zwei neue Songs: Shape of You und Castle on the Hill. Im März 2017 erschien dann sein drittes Album ÷ Divide

Die CD

Divide ist das dritte Studioalbum des Künstlers. Es enthält 12 Titel, die Deluxe Edition sogar 16. Ed Sheerans Stimme ist wie immer perfekt und die Songs sind abwechslungsreich und besonders. Das vorige Album X war etwas tiefgründiger, doch Divide besticht dafür mit so vielen verschiedenen Varianten und Gefühlen und Emotionen, dass einem beinahe schwindelig wird ;) Von Rap (Eraser) über leise Töne, düsteren Klängen und schwungvollen, frechen Sounds - hier ist einfach alles dabei! Besonders hervorheben möchte ich den Song Nancy Mulligan - einfach grandios! Ed Sheeran singt über seine Großeltern und ihre Liebesgeschichte, ein absolutes Highlight des Albums! Ich würde jedem auch unbedingt die Deluxe Edition empfehlen, denn hier verstecken sich ein paar wirkliche Schätze! 

” Life can get you down so I just numb the way it feels. I drown it with a drink and out of date prescription pills and all the ones that love me, they just left me on the shelf, no farewell. 
So before I save someone else, 
I´ve got to save myself.

  1. Eraser
  2. Castle on the Hill
  3. Dive
  4. Shape of You
  5. Perfect
  6. Galway Girl
  7. Happier
  8. New Man
  9. Hearts Don´t Break around Here
  10. What Do I Know?
  11. How Would You Feel (Paean)
  12. Supermarket Flowers
  13. Barcelona
  14. Bibia Be Ye Ye
  15. Nancy Mulligan
  16. Save Myself


AnspieltippsGalway Girl, Nancy Mulligan, Save Myself, Eraser

Die CD könnt ihr hier kaufen (klick!), das MP3-Album findet ihr hier (klick!).




* Wie immer möchte ich euch dazu anhalten, die Musik, die ihr mögt legal zu erwerben! Unterstützt die Künstler und Musiker, indem ihr die CD oder die MP3-Downloads kauft. Musiker brauchen unsere Unterstützung! 

Sonntag, 26. März 2017

[DIY] Bookish Birthday Card New Heights - Geburtstagskarte für Leseratten

[DIY] Bookish Birthday Card New Heights - Geburtstagskarte für Leseratten




Ihr kennt mich - Bücher sind für mich das Beste - eine Welt ohne Bücher kann ich mir nicht vorstellen. Daher war es gar keine Frage, als ich diesen Stempel zum ersten Mal sah - der musste mit! Es geht um Bücher! Ich hatte keine Wahl! Ehrlich nicht!!! Jedenfalls eignet sich diese Grußkarte oder Geburtstagskarte bestens für alle Leseratten!

Was ihr dafür braucht:



[DIY] Bookish Birthday Card New Heights - Geburtstagskarte für Leseratten

So gehts:


  • Die Grundkarte mit dem Hintergrundstempel in Gold bestempeln und gut trocknen lassen.
  • Das Motiv "New Heights" auf weißen Fotokarton stempeln und gut trocknen lassen. Erst dann ausmalen. Ich nutze dafür meine Aquarellfarben. Nach belieben colorieren und erneut trocknen lassen. Dann vorsichtig ausschneiden.
  • Motivpapier mit doppelseitigem Klebeband oder trockenem Kleber auf der Grundkarte fixieren. 
  • "Best Wishes" in Pink stempeln und trocknen lassen. 
  • Nach Belieben die Karte mit Klebeperlen und Spitzenband verzieren.
  • Zum Schluss das colorierte Motiv mit 3D Klebekissen auf die Grundkarte kleben.


Viel Spaß beim Nachmachen!

[DIY] Bookish Birthday Card New Heights - Geburtstagskarte für Leseratten

Samstag, 25. März 2017

[Books] Lori Nelson Spielman - Und Nebenan Warten Die Sterne

[Books] Lori Nelson Spielman - Und Nebenan Warten Die Sterne



Über das Buch


Titel: Und nebenan warten die Sterne Autor: Lori Nelson Spielman 
Verlag: Fischer Krüger 
Preis: 14,99€ Genre: Drama Format: Paperback Seitenanzahl: 381 
ISBN: 978-3-8105-2471-3 Deutsches Erscheinungsdatum: 2016 |

Hier kaufen als BuchEBook oder Hörbuch



"Als Annie erfährt, dass ihre Schwester KRisten bei einem Zugunglück gestorben ist, bricht eine Welt für sie zusammen. Sie sollten beide in diesem Zug sein - auf dem Weg zur Uni. Annie fühlt sich schuldig am Tod ihrer Schwester. Sie sucht Trost bei ihrer Mutter Erika, doch diese flüchtet sich in ihre Arbeit. Annie begreift nicht, was mit ihrer liebevollen Mutter passiert ist, die für jedes Tief einen Rat wusste, deren Lachen so ansteckend war und deren Liebe die Familie zusammenhielt. Erika weiß nicht wohin mit ihrer Trauer um Kristen, möchte aber vor Annie keine Schwäche zeigen - bis diese plötzlich verschwindet. Erika wird klar: Sie muss Annie finden! Sonst verliert sie auch noch ihre zweite Tochter. Sonst verliert sie vielleicht alles."

Erster Satz




"Wenn dich etwas aufhält, bleib stehen."



Autor



"Lori Nelson Spielman gehört zu den erfolgreichsten Romanautorinnen weltweit. Der internationale Durchbruch gelang ihr mit ihrem ersten Roman, >Morgen kommt ein neuer Himmel<, der in über 30 Ländern erschienen ist und in Deutschland der Jahresbestseller Belletristik 2014 war. Auch ihr zweiter Roman >Nur einen Horizont entfernt< wurde sofort zum Nummer-1-Bestseller. Lori Nelson Spielman hatte sich nie erträumt, dass sie mit ihren Büchern so viele Menschen erreichen und berühren würde. Dafür ist sie unendlich dankbar. Dieser Roman soll die Leserinnen inspirieren, darüber nachzudenken, was glücklich macht - und was im Leben wirklich zählt." 



Cover und Titel



Das Cover ist sehr schön und auch der Titel gefällt mir sehr gut, auch wenn ich nicht weiß, was beides mit dem Inhalt des Buches zu tun hat... Sowohl Cover als auch Titel sind ziemlich nichtssagend, wenn auch optisch ansprechend. Einen Bezug zum Inhalt lässt sich mit beidem nicht herstellen, was ich etwas schade finde. 



Meine Meinung


Seit dem Erscheinen von "Morgen kommt ein neuer Himmel" stehen die Bücher von Lori Nelson Spielman auf meiner Leseliste. Dazu gekommen bin ich allerdings nie - bis jetzt. "Und Nebenan Warten die Sterne" ist mein erstes Buch der Autorin, daher kann ich keinen Vergleich zu ihren bisherigen Bücher herstellen. Witzig finde ich ja, dass dieses Buch zuerst übersetzt und auf Deutsch veröffentlicht wurde und nicht auf Englisch... 
Annie und ihre Mutter Erika können es nicht fassen als sie vom Tod Kristens erfahren. Wie sollen sie ohne ihre Schwester bzw ohne ihre Tochter weiterleben? Doch beide gehen mit ihren Gefühlen unterschiedlich um und sind sich gegenseitig keine Stütze. Das führt dazu, dass sich Mutter und Tochter immer weiter voneinander entfernen - bis Annie verschwindet und Erika sich darüber klar wird, dass sie ihre Tochter für immer verlieren könnte. 

„Erst wenn wir uns ganz schwach fühlen, erfahren wir, wie stark wir wirklich sind. Dann erhebt sich unsere Stärke wie ein Gänseblümchen aus einem Riss im Asphalt."
S. 39


Der Schreibstil ist sehr einfach und locker gehalten, beinahe etwas zu einfach. Die Story selbst ist natürlich rührend, aber irgendwie sehr überladen was die Schicksalsschläge angelangt. Das war einfach etwas zu viel. Und die Tatsache, dass Annie und irgendwann auch Erika glauben, dass Kristen gar nicht tot ist, fand ich sehr unglaubwürdig. Es scheint eher eine Art Verleugnen von Annie zu sein, die Kristens Tod nicht wahrhaben will. Dafür wurde dieser Aspekt aber zu wenig realitätsnah behandelt und auch nicht aufgeklärt. So bleibt eher das Gefühl zurück, dass sich die beiden Protagonisten gar nicht wirklich mit dem Tod auseinandersetzen, was ich sehr schade und auch etwas oberflächlich finde. 
Nett fand ich die Familien-Weisheiten, die man auch auf dem Innenumschlag des Buches findet. Auch die Art und Weise, die Geschichte aus zwei verschiedenen Perspektiven zu erzählen - Annie (3. Person) und Erika (Ich-Perspektive) - fand ich gut. 



„Wenn wir wirklich großes Glück haben, kann es sein, dass wir mit Rückenwind und günstigem Seegang durchs Leben segeln. Doch wenn sich der Kurs ändert - und das tut er immer -, haben wir oft Probleme, uns neu zu orientieren."
S. 135


Das Ende ist sehr vorhersehbar. Auch die Protagonisten sind betont gegensätzlich und wirken daher auch etwas zu "gewollt". Warm werden konnte ich mit beiden nicht wirklich, da sie zu oft für mich unverständliche Entscheidungen getroffen haben. Die Charaktere entwickeln sich im Laufe der Geschichte, jedoch fand ich auch diese Entwicklungen größtenteils sehr unglaubwürdig. Alles in allem sehr konstruiert. Der Roman soll einen zum Nachdenken bringen, was wirklich wichtig ist und die großen Gefühle wecken. Ersteres schafft er einigermaßen, doch die Gefühle blieben größtenteils fern - dafür war mir die Geschichte einfach zu überspitzt und zu wenig realitätsnah. Während mir der Anfang des Buches auch emotional noch sehr gut gefallen hat lies es im Laufe der Story immer mehr nach. Die Story hat Potenzial, das aber leider nicht ausgeschöpft wurde... Die Handlung und bestimmte Entscheidungen der Charaktere werden zu wenig erläutert, und insgesamt wirkt vieles sehr konstruiert und aufgesetzt. 


„Verwechsle niemals das, was wichtig ist, mit dem, was wirklich zählt" 

"Wenn das Leben dir den Teppich unter den Füßen wegzieht, schenkt es dir Platz zum Tanzen."

"Manchmal geht es im Leben darum, an etwas festzuhalten, viel öfter aber muss man einfach loslassen."

"Wenn die anderen dich seltsam finden, dann sei es auch- aber so richtig!"




Fazit


Ein teilweise emotionales Buch, welches mir aber etwas zu überspitzt und realitätsfern war. Alles in allem aber ein ganz netter Roman, bei dem aber die ganz großen Gefühle ausblieben. Kann man lesen, muss man aber nicht. 


Freitag, 24. März 2017

[Film Friday] Bad Moms - Perfekt war Gestern

[Film Friday] Bad Moms - Perfekt war Gestern


Allgemein

TitelBad Moms - Perfekt war Gestern
OriginaltitelBad Moms
Erscheinungsjahr2016
DrehbuchJon Lucas, Scott Moore
RegieJon Lucas, Scott Moore
Filmproduktion: STX Entertainment, HUAYI Brothers Pictures
Laufzeitca. 97 Minuten
FSK: ab 12 Jahren
Darsteller: Mila Kunis, Kristen Bell, Kathryn Hahn, Christina Applegate
Genre: Komödie

Kaufen? DVDBluRay


Worum geht's

"Amy Mitchell steckt mittendrin im Alltagswahnsinn. Die attraktive 32-Jährige strampelt sich ganz schön ab, um Kids und Karriere unter einen Hut zu bringen. Als sie herausfindet, dass sie von ihrem Mann Mike auch noch betrogen wird, ist Schluss mit Nettigkeit und Perfektion. Ab sofort pfeift Amy auf alle Regeln, setzt den untreuen Gatten kurzerhand vor die Tür und lässt es mit ihren neuen Freundinnen, der braven Kiki und der frivolen Carla, so richtig krachen: Supermom war gestern - jetzt regieren die Bad Moms! So viel unverschämte Freizügigkeit ruft umgehend Gwendolyn James auf den Plan. Die spießige Übermutter der Schule hält nämlich gar nichts von der Spaßkultur und setzt ein böses Intrigenspiel in Gang, was Amy nur noch mehr in Fahrt bringt: Ring frei für den "Battle of the Moms"...


Darsteller

Mila Kunis: Spielt 



Zitate


"Ihr beide seid wirklich clever! Ihr könnt euch selbst Frühstück machen..."

"Mäuschen, ich versuche doch schon alles!" - "Ja, aber das reicht nicht!!"

"Scheiß drauf, gründen wir die Bad Moms!"

"Wisst ihr was meine Lieblings-Mutter-Phantasie ist? Ganz in Ruhe zu frühstücken. Und zwar allein!"


Meine Meinung

Amy ist überfordert. Ihr Mann betrügt sie, ihre zwei Kinder fordern immer mehr und ihr Job ist auch noch zeitraubend ohne Ende. Als Gwendolyn eine Notfallelternratssitzung einberuft wegen eines Kuchenbasars platzt ihr der Kragen. Vor all den vermeintlich perfekten Müttern verlässt sie den Raum mit den Worten "Ich gebs auf!". In einer Bar trifft sie auf Carla und Kiki und sie beschließen, gar nicht mehr zu versuchen, perfekte Mütter zu werden und gründen stattdessen die Bad Moms. Von nun an ändert sich einiges. Die drei Freundinnen genießen ihre neue Freiheit und bringen damit einiges ins Rollen...

Kurz gesagt: Wer hier einen tiefsinnigen Film erwartet ist falsch. Allerdings auch irgendwie selber schuld, immerhin kann man von den Machern von Hangover ja wohl kaum etwas anderes erwarten, oder? ;) Die Witze sind schnell, kurzweilig, amüsant und manchmal grenzwertig - für einen Mädelsabend absolut perfekt! Viele sagen, der Film sei nichts für Kinderlose, ich fand ihn jedoch dennoch sehr amüsant und würde ihn mir auch erneut anschauen. Man muss sich eben auf die Story einlassen... 

Klar, die Charaktere und die Story sind überzogen, aber was erwartet man denn von einer Komödie? Und natürlich will der Film nicht vermitteln, dass sich Mütter ständig zusaufen und ihre Kinder vernachlässigen sollen, aber das ist auch nicht die Botschaft des Filmes. Jedoch regt es auch zum Nachdenken an, was Mütter eigentlich alles leisten und was sie alles aufgeben. Männer kommen in dem Film nicht sonderlich gut weg, ob diese also ihren Spaß an dem Film haben ist eher fraglich ... ;) 



Fazit

Für mich eine lustige Komödie für einen spaßigen Mädelsabend. Nicht zu tiefgehend, gut platzierte Witze und viel zu lachen. 



Donnerstag, 23. März 2017

[Food] Schnelles Ciabatta / Selfmade Ciabatta

[Food] Schnelles Ciabatta / Selfmade Ciabatta


Ciabatta braucht man ständig. Für Grillabende. Zu Antipasti. Einfach mal so. Zu irgendwelchen anderen mediterranen Gerichten... und dennoch bin ich noch nie auf die Idee gekommen, es selber zu machen - bis jetzt! Denn mit diesem Rezept werde ich nie wieder Ciabatta kaufen! Super schnell gemacht, mit wenigen Zutaten und grandios lecker! Unbedingt ausprobieren!

Zutaten

500g Weizenmehl
1/2 Würfel frische Hefe oder 1 Pk. Trockenhefe
400 ml warmes Wasser
30 ml Olivenöl
1 TL Zucker
2 TL Salz

Für 1 Ciabatta

Zubereitung


  1. Hefe in dem warmen Wasser auflösen.
  2. Mehl mit dem Hefe-Wasser, Olivenöl, Zucker und Salz vermischen und so lange kräftig rühren, bis ein glatter, etwas klebriger Teig entstanden ist. Notfalls ein bisschen Mehl untermischen. 
  3. An einem warmen Ort mindestens 45 Minuten gehen lassen.
  4. Backofen auf 200°C vorheizen.
  5. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Da der Teig sehr klebrig ist, besser schon vorher etwas formen, bevor er mit dem Papier in Berührung kommt! In Form drücken und mit etwas Mehl bestäuben (am besten sieben!)
  6. Ca. 25 Minuten backen, bis sich eine goldbraune Kruste gebildet hat.
  7. Warm oder kalt servieren. 
Guten Appetit! 

___________________________________________________________

It is so easy to make your own ciabatta! This is why I want to share this great recipe with you - try it, you won´t buy ciabatta again!

ingredients

500g flour
1 sachet yeast
400 ml warm water
30 ml olive oil
1 tsp sugar
2 tsp salt

preparation

Mix the yeast with the warm water. Knead the water, flour, olive oil, salt and sugar until it´s a smooth dough. It´s a bit sticky, but that doesn´t matter in the end. Let it rest for about 45 minutes. Preheat the oven to 200°C. Put the dough onto a baking tray and form it to a long bread. Flour it a bit and let it bake about 25 minutes. 


Mittwoch, 22. März 2017

[Fashion Wednesday] Mustard All the Way! - Senffarbene Strumpfhosen und Kleid // Mustard Tights & Petrol Dress

Mustard All the Way! - Senffarbene Strumpfhosen und Kleid //  Mustard Tights & Petrol Dress



So langsam wird es Frühling. Die ersten Blumen blühen, die Vögel singen, der Schnee ist (hoffentlich) Vergangenheit und ab und zu hört es sogar auf zu regnen... Es ist noch nicht warm genug für kurze Röcke und Kleidchen, aber gerade warm genug für hübsche, bunte Strumpfhosen! Entschieden habe ich mich für eine hübsche senffarbene Variante, kombiniert mit einem petrolfarbenen Shirtkleid, einem braunen Gürtel und braunen Stiefel. Bequem und stylish zugleich! 



Strumpfhosen: Aliexpress // Kleid: Ebay // Stiefel: Deichmann // Gürtel: H&M 

Montag, 20. März 2017

[Music Monday] Blue October - Home

[Music Monday] Blue October - Home




Der Künstler

Blue October ist eine amerikanische Rockband, die momentan aus fünf Männern besteht. Die Texte werden von Justin Furstenfeld, dem Sänger der Band geschrieben, und behandeln persönliche Lebenserfahrungen von ihm. Viele der Texte behandeln psychische Störungen, da der Sänger seit seinem 14. Lebensjahr an Depressionen leidet. Daher haben viele Lieder einen melancholischen Unterton. Die Band ist außerdem Mitglied einer deutschen Organisation namens Freunde fürs Leben, die für Aufklärung über Depressionen und Suizid sorgt. Gegründet wurde die Band bereits 1995, in dieser Zeit wurden 7 Studioalben, 3 Konzertalben und mehrere Singles veröffentlicht. 

Die CD

Ich habe euch ja bereits mehrere Alben von Blue October vorgestellt, unter anderem Foiled, Approaching Normal, Any Man in America und The Answers. Heute möchte ich euch das neueste Album der Band zeigen: Home. Vor knapp zwei Wochen auf ich in München auf einem Konzert der Band - und ich bin immer noch total geflasht davon. Die Band ist live noch besser als auf den Studioalben! Grandios! Der Sänger erzählte während der Show von seinen persönlichen Erfahrungen mit Depression und davon, wie er es geschafft hat, sein Leben wieder genießen zu können. Ein wundervoller Mensch mit sehr viel Stärke - und natürlich einer tollen Stimme! Die auch auf dem neuen Album Home wieder Höchstleistungen zeigt. 
Home unterscheidet sich stark von den bisherigen Alben der Band. Es wirkt insgesamt positiver und "geerdeter". Das ist aber absolut nichts schlechtes! Justin hat sich weiterentwickelt und zeigt das auch in seiner Musik. Die Songs - sowohl Melodien als auch Texte - wirken optimistischer, leichter und positiver. Sie geben einem Hoffnung. Hoffnung, die irgendwie zu sagen scheint: "Wenn Justin das schafft, wenn er wieder zurück ins Leben findet, dann schaffst du das auch!" Und manchmal ist es genau das, was man hören muss. Die Alben der Band haben mir durch schwere Phasen geholfen - und tun es immer noch. Und wenn ich wieder feststecke - in diesem tiefen Loch der Depression - dann höre ich "Black Orchid" oder "Fear" oder "A Quiet Mind", die mir die Worte geben, die ich nicht selbst finde. Die mir das Gefühl geben, dass ich nicht alleine bin. Und jetzt habe ich auch ein Album von Blue October, das dafür da ist, mir zu sagen, dass es weiterhin eine Zukunft gibt. Ein Album für die Momente, in denen ich Hoffnung brauche und etwas Optimismus. Die Band - allen voran Justin Furstenfeld - haben sich weiterentwickelt und für mich ist das nichts schlechtes. Wer nur Songs im "alten Stil" hören will, muss sich eben mit den alten Alben begnügen. Für mich haben alle ihre Daseinsberechtigung. Auch auf dem neuen Album sind die Texte ausdrucksstark und Justins Stimme ist erneut grandios. Und mal ehrlich: warum können sich die Fans nicht einfach darüber freuen, dass es Justin besser geht und er scheinbar endlich seinen Platz im Leben gefunden hat? Ich finde das wunderbar, und dass sich seine neue Situation auch in seinen Texten und Songs widerspiegelt ist doch irgendwie verständlich...  

Dem Album liegt auch hier wieder ein Booklet mit allen Lyrics dabei. Toll!

”No more screaming, "someone save me", 
no more echoing the fail. 
Where there´s wind... be a hurricane! 
Cut the anger set the sail."

  1. Coal makes diamonds
  2. Driver
  3. Heart Go Bang
  4. I want it
  5. Home
  6. We know where you go
  7. The lucky one
  8. Break ground
  9. Leave it in the dressing room (shake it up)
  10. Houston Heights
  11. Time changes everything
  12. The still
  13. Heart go Bang (night mix prod. by The Egg)
  14. Home (Tim Palmer mix)

AnspieltippsHome, Coal makes Diamonds, I Want it

Die CD könnt ihr hier kaufen (klick!), das MP3-Album findet ihr hier (klick!).




* Wie immer möchte ich euch dazu anhalten, die Musik, die ihr mögt legal zu erwerben! Unterstützt die Künstler und Musiker, indem ihr die CD oder die MP3-Downloads kauft. Musiker brauchen unsere Unterstützung! 

Sonntag, 19. März 2017

[DIY] Balkonien - Pflanzen auf Mini-Balkon mit Hilfe eines Lattenrostes

[DIY] Balkonien - Pflanzen auf Mini-Balkon mit Hilfe eines Lattenrostes




Wer kennt das nicht, man hat einfach zu wenig Platz! Grundsätzlich ist das bei mir in der gesamten Wohnung so, aber auf dem Balkon ganz besonders, denn dieser ist wirklich Mini. So klein, dass man maximal zu zweit Platz darauf hat und das auch nur mit Mini-Stühlen und recht dicht beieinander. An Pflanzen ist da kaum zu denken - bisher! Denn mit diesem Trick könnt ihr euch Pflanzen auf dem Balkon anschaffen!

Was ihr benötigt:


  • Einen Kinder-Lattenrost oder einen Normalen Lattenrost, denn ihr passend zusägt
  • Holzlack für Außen
  • Pflanzenkübel
  • Metallhaken
  • Bohrhammer
  • Schrauben

[DIY] Balkonien - Pflanzen auf Mini-Balkon mit Hilfe eines Lattenrostes

So gehts:


  • Je nach euren Platzverhältnissen könnt ihr einen Lattenrost in Normalgröße zusägen, oder ihr besorgt euch gleich einen Baby- oder Kinder-Lattenrost. Das Holz mit Holzlack versiegeln, der auch für Außen geeignet ist, das sorgt dafür, dass ihr auch lange Freude an eurer neuen Pflanzenaufbewahrung habt. Gut trocknen lassen. 
  • Löcher sowohl in den Lattenrost als auch die Wand bohren und mit Schrauben gut befestigen. 
  • Entweder ihr besorgt euch gleich Pflanzenkübel mit Haken oder ihr kauft euch Plastikblumentöpfe, die ihr mit Löcher verseht und Metallhaken durchsteckt. So könnt ihr die Töpfe problemlos an dem Lattenrost befestigen. Je nach Größe und Schwere der Blumentöpfe müsst ihr zwei Haken für sicheren Halt befestigen, sonst hängt alles schief ;) 


Viel Spaß beim Nachmachen!

Samstag, 18. März 2017

[Books] Nina Blazon - Der Winter der schwarzen Rosen

[Books] Nina Blazon - Der Winter der schwarzen Rosen



Über das Buch



Titel: Der Winter der schwarzen Rosen Originaltitel: Der Winter der schwarzen Rosen Autor: Nina Blazon Verlag: cbt Random House 
Preis: € Genre: Fantasy Format: Gebunden Seitenanzahl: 540 
ISBN: 978-3-570-16364-1 Original Erscheinungsdatum: 2015 

Hier kaufen als Buch oder EBook 

"In einer Festung, geschützt durch dunkle Magie, suchen die Zwillingsschwestern Tajann und Liljann Zuflucht vor ihren Verfolgern. Tajann versteckt sich hier mit dem Junglord Janeik, um ihre verbotene, aber leidenschaftliche Liebe leben zu können. Liljann will der zerstörerischen Liebe eines Gestaltwandlers entkommen. Doch mit den dunklen Mächten spielt man nicht..."            

Erster Satz



"Meine Schwester Tajann war schon immer ein Kind der Feen."



Autor



"Nina Blazon, geboren in Koper bei Triest, las schon als Jugendliche mit Begeisterung Fantasy-Literatur. Selbst zu schreien begann sie während ihres Germanistik-Studiums. Ihr erster fantastischer Jugendroman wurde mit dem Wolfgang-Hohlbein-Preis und dem Deutschen Phantastik-Preis ausgezeichnet. Seither haben Nina Blazons Bücher zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Die erfolgreiche Kinder- und Jugendbuchautorin lebt in Stuttgart."



Cover und Titel



Ich muss gestehen, dass ich noch nie etwas von Nina Blazon gelesen habe. Auf "Der Winter der schwarzen Rosen" bin ich ehrlich gesagt einzig und allein durch das Titelbild aufmerksam geworden. Ich fand das Cover so unglaublich schön, dass das Buch sofort mit musste! Der graue Hintergrund, die schwarzen Rosen, der schwarze Hirsch und die bronze-glitzernden Blätter - das Cover passt inhaltlich super zum Buch und wirkt einfach sehr edel und wunderschön. Auch der Titel passt gut. Ein Titelbild das mehr als gelungen ist! 



Meine Meinung


Tajann und Liljann sind Zwillinge und könnten doch unterschiedlicher nicht sein. Während die erstgeborene Liljann ruhig und in sich zurückgezogen ist, ist Tajann die wildere und vor Energie strotzende Person. Die Zwillinge leben in einer Welt, in der der Erstgeborene in eine vorgegebene Richtung gehen muss, um dort Land zu erobern. Erst dann ist das zweitgeborene Kind frei und kann entscheiden, wohin es möchte. Tajann kann es kaum erwarten, ihr eigenes Leben zu beginnen, denn sie möchte in die Zirtadelle zur Lady und hat sich außerdem in Janeik verliebt. Doch Liljann macht es ihr nicht gerade einfach - denn sie möchte nicht gehen! Und gemäß dem Gesetz darf Tajann ihr Elternhaus nicht verlassen, bevor Liljann das tut. Sie schmiedet einen Plan, doch was sie damit ins Rollen bringt, hätte sie nie voraussehen können... 


„Das...macht uns Menschen wohl aus. Wenn wir tanzen, dann tanzen wir, bis unser Herz überquillt. Wenn wir lieben, dann so sehr, dass die Welt zu leuchten beginnt - und mit dem Hass ist es ebenso. Wir kosten alles bis zur Neige aus und wir geben uns mit den Grenzen nicht zufrieden. [...] Wir wollen leben und alles auskosten. Und jeder brennt für etwas anderes. Manche für den Kampf, manche für das Lachen. Und manch einer für die Rache."
S. 494  


Magie. Liebe. Verrat. Und das alles in einer sehr düsteren Umgebung. Nina Blazon gelingt es, eine düstere Welt zu erschaffen, die etwas Besonderes und Eigenes ist und einen sofort in ihren magischen Bann zieht. Der Schreibstil der Autorin ist fließend und angenehm zu lesen, wenn auch sehr poetisch. Anfangs muss man sich an die detaillierte und etwas ausschweifende Erzählung gewöhnen, doch dafür braucht man nicht lange. Durch den Erzählstil wirkt die Geschichte wie eine Art Märchen, roh, dunkel und verschlingend. Die Story selbst ist sehr abwechslungsreich und spannend. Es wird abwechselnd aus den Perspektiven der beiden Zwillingsschwestern erzählt, sodass man sich in beide hineinversetzen kann. Liljann fand ich persönlich die nettere der beiden, doch auch Tajann konnte man irgendwie verstehen. Wer will schon für immer daheim eingesperrt sein, wenn man eigene Träume hat? 



„Jemand wirklich zu lieben heißt auch, ihn ohne Masken zu sehen, seine Schwächen zu kennen - und sie ebenfalls zu umarmen."
S. 503


Wir erhalten hier gleich zwei bittersüße und träumerische Liebesgeschichten gepaart mit viel Verrat, Traurigkeit, Mystik, Magie, düsteren Entwicklungen und einem sehr faszinierten Gesellschafts- und Weltenentwurf. Erst nachdem ich das Buch fertig gelesen hatte, habe ich gelesen, dass es noch weitere Bücher in dieser Welt gibt. Man kommt jedoch auch wunderbar mit, ohne diese Bücher zu kennen, denn es ist ein eigenständiger Band.  
Die Geschichte entwickelt sich sehr langsam und bedächtig und nimmt erst später an Fahrt auf. Dennoch wird es nie langweilig und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Das Ende ist auf den ersten Blick erschreckend - und durchaus unvorhersehbar. Aber gerade deswegen gefällt es mir sehr gut, denn es ist bittersüß und konsequent. 

„Junge Menschen brauchen Gefahren, nur daraus allein kann Neues entstehen, alles andere führt zu Verweichlichung und schließlich zum Untergang aller. Adler werfen ihre Jungen aus dem Nest, damit sie fliegen, wenn die Zeit dafür gekommen ist. Ein Fluss bahnt sich den Weg stets nach vorne. Stehende Gewässer werden nur zu Sümpfen und bringen Fäulnis und Tod. Und ein Feuer erstickt an seiner eigenen Asche, wenn es sich nicht ausbreiten darf."

S. 36 


Fazit




Ein Rausch der Sinne und ein perfekter Fantasyroman. Düster und bitter und doch so wunderschön. Die Geschichte hat alles, was ein Fantasyroman braucht: eine gute Story, Spannung, Liebe, Magie, eine fantastische und detailliert ausgearbeitete Welt und vielseitige Charaktere. Außerdem ist die Story wirklich mal etwas Anderes und nicht der xte Aufwasch einer altbekannten Geschichte... Und damit wäre auch geklärt, dass das nicht mein letzter Nina Blazon Roman bleiben wird. 



Freitag, 17. März 2017

[Film Friday] Legend of Tarzan

[Film Friday] Legend of Tarzan


Allgemein

TitelLegend of Tarzan
OriginaltitelThe Legend of Tarzan
Erscheinungsjahr2016
DrehbuchStuart Beattie, Craig Brewer
RegieDavid Yates
FilmproduktionWarner Bros Pictures 
Laufzeitca. 105 Minuten
FSK: ab 12 Jahren
Darsteller: Alexander Skargård, Margot Robbie, Christoph Waltz, Samuel L. Jackson 
Genre: Action, Abenteuer, Drama

Kaufen? DVDBluRaySoundtrack


Worum geht's

"In diesem gewaltigen Action-Abenteuer mit Edgar Rice Burroughs´legendärem Romanhelden spielt Alexander Skargård Tarzan, der den afrikanischen Dschungel verlassen hat, um mit seiner geliebten Frau Jane als John Clayton III, Lord Greystoke, in England zu leben. Jetzt wird er als Sonderbotschafter zurück in den Kongo geschickt, ohne zu ahnen, dass er nur als Schachfigur in einem tödlichen Komplott aus Rache und Habgier dienen soll - eingefädelt von Captain Leon Rom. Andererseits begreifen auch die Drahtzieher dieses mörderischen Plans nicht im Mindesten, welche Lawine sie damit ins Rollen bringen."


Darsteller

Alexander Skargård: Anfangs etwas ungewohnt, jedoch kann er im Laufe des Films dann doch sowohl als britischer Lord, der manchmal etwas unbeholfen in seinem neuen Leben ist, als auch als Tarzan, der in Afrika wieder aus ihm herausbricht, überzeugen. Außerdem ist sein Sixpack auch nicht zu verachten ;) 

Margot Robbie: Für mich die beste Besetzung des ganzen Films. Sie spielt hervorragend und zeigt uns eine intelligente, freche und starke Jane, die ihrem Mann zur Seite steht und Afrika vermutlich noch mehr vermisst als er. 

Christoph Waltz: Wie gewohnt ein exzellenter Bösewicht. Allerdings kennt man diese Art von Rolle von ihm mittlerweile so gut, dass es irgendwie nichts Neues mehr ist...

Samuel L. Jackson: Auch hier eine gewohnt tolle Schauspielleistung. Er spielt den Begleiter Tarzans und sorgt oftmals (ungewollt) für Komik. 



Zitate


"Schon ein normaler Mann kann das Unmögliche vollbringen, um die Frau, die er liebt, zu retten. Und mein Mann ist kein normaler Mann!"

"Viele glaubten, er sei ein böser Geist. Ein Geist der Bäume. Kein Mensch hat je mit weniger begonnen."

"Er ist Tarzan. Sie sind Jane. Er wird sie holen!"


Meine Meinung

Wer kennt sie nicht, die Geschichte von Tarzan, dem Jungen der im Dschungel bei Affen aufwächst. Als Kind habe ich den Disney-Film geliebt und habe daher diese "Neuverfilmung" etwas misstrauisch beäugt. Doch das hätte ich mir auch sparen können, denn eigentlich ist es keine Neuverfilmung, sondern eine weiterführende Erzählung. Tarzan ist mit Jane nach England gezogen und lebt dort als britischer Lord John Clayton. Unter fadenscheinigen Gründen wird er zurück nach Afrika gelockt und gerät dort in das Gestrick eines fiesen Racheplans, was auch seinen Begleiter Williams und seine Frau Jane in große Gefahr bringt. Und so liegt der Schwerpunkt der Geschichte auf der Ausbeutung und der Versklavung von unschuldigen Ureinwohnern...

Die neu erzählte Geschichte bietet von allem etwas. Etwas Witz, viel Charme, viel Action und Abenteuer, eine schöne und vollkommen unkitschige Liebesgeschichte und tolle Animationen. Durch diverse Rückblenden wird auf das vorige Leben Tarzans im Dschungel verwiesen, was den Fluss des Filmes jedoch nicht unterbricht, sondern sich gut in die Erzählstruktur einfügt. Auch die Animationen sind gut gelungen. Der ganze Film ist recht realitätsnah, die Tiere sprechen nicht und zeigen durch Reaktionen ihre Gefühle. Die Schauspieler sind gut gewählt, Alexander Skargård kann man anfangs nicht so ganz mit dem typischen Tarzan, den man im Kopf hat, zusammenbringen, doch er stellt sich im Laufe des Filmes dann doch als die richtige Wahl heraus. Er bringt sowohl den britischen Lord als auch den "wilden" Tarzan in sich sehr gut rüber. Besonders überzeugen konnte mich jedoch Margot Robbie als Jane. Und die Naturaufnahmen sind absolut genial! An manchen Teilen der Geschichte mangelt es etwas an Tiefe und ich hätte mir etwas mehr gewünscht...

Man darf diesen Film jedoch keinesfalls mit den vorigen Tarzan-Filmen vergleichen, weder mit dem Disney-Film noch mit den Weissmüller-Filmen. Legend of Tarzan ist etwas völlig anderes und man sollte versuchen, den Film losgelöst davon zu betrachten. 



Fazit

Für mich ein unterhaltsamer, actionreicher Film, der viel bieten kann. An manchen Stellen würde ich mir etwas mehr Tiefe wünschen, aber alles in allem ein Film, den ich mir gerne wieder anschauen werde!