Samstag, 21. März 2015

[Rezension] J.K. Rowling - Harry Potter und der Feuerkelch

[Rezension] J.K. Rowling - Harry Potter und der Feuerkelch





allgemein

Titel: Harry Potter und der Feuerkelch
Originaltitel: Harry Potter and the Goblet of Fire
Autor: J.K. Rowling
Verlag: Carlsen Verlag
Preis: 22,90€
Genre: Fantasy
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 767
ISBN: 3-551-55193-6
Original Erscheinungsdatum: 2000
Deutsches Erscheinungsdatum: 2000

Kaufen?


kurzbeschreibung

"Das vierte Schuljahr in Hogwarts beginnt für Harry. Doch davor steht noch ein sportliches Großereignis, das die schußlichen Sommerferien vergessen lässt: die Quidditch-Weltmeisterschaft. Und ein weiterer Wettkampf wird die Schüler das ganze Schuljahr über beschäftigen: das Trimagische Turnier, in dem Harry eine Rolle übernimmt, die er sich im Traum nicht vorgestellt hätte. Natürlich steckt dahinter das Böse, das zurück an die Macht drängt: Lord Voldemort. Es wird eng für Harry, sehr eng. Doch auf seine Freunde und ihre Unterstützung kann Harry sich auch in verzweifelten Situationen verlassen."



erster satz


"In Little Hangleton nannten sie es immer noch das >>Riddle-Haus&<<, obwohl die Familie Riddle schon seit vielen Jahren nicht mehr dort wohnte."



zitate

"Harry, Ron und Hermine reihten sich hinter zwei Männern ein, die erhitzt miteinander stritten. Der eine war ein steinalter Zauberer in einem langen Nachthemd mit Blümchenmuster. Der andere war offensichtlich ein Ministeriumszauberer; er hielt eine Nadelstreifenhose in Händen und war so entnervt, dass er fast weinte. >>Zieh sie doch an, Archie, ich bitte dich, so kannst du doch nicht raumlaufen, der Muggel am Tor wird schon ziemlich misstrauisch<< >>Das hab ich in einem Muggelladen gekauft<<, sagte der alte Zauberer stur. >>Muggel tragen so was auch.<< >>Muggelfrauen, Archie, nicht die -männer, die tragen so was<<, sagte der Ministeriumszauberer und fuchtelte mit der Nadelstreifenhose vor Achies Nase herum. >>Die zieh ich nicht an<<, sagte der alte Archie entrüstet. >>Ich mag ´n frisches Lüftchen untenrum, danke.<<"
S. 90



">>Er hat gesagt<< flüsterte Dobby, >>wenn wir wollen, dürfen wir ihn einen - einen bekloppten alten Kauz nennen, Sir!<< Dobby ließ ein ängstliches Kichern hören. >>Aber Dobby will nicht, Harry Potter<<, sagte er jetzt wieder lauter und schüttelte den Kopf, dass ihm die Ohren schlackerten. >>Dobby hat Professor Dumbledore sehr gern, Sir, und er ist stolz, seine Geheimnisse zu bewahren.<<;"
S. 399



inhalt

Was bereits in Band 3 begonnen wurde, wird hier noch stärker deutlich: Harry Potter und seine Freunde werden erwachsen. Plötzlich geht es nicht nur um Freundschaft und Familie, sondern auch um Liebe. Um Eifersucht. Um Jungs und Mädchen. Außerdem ist das Buch sehr viel düsterer als die Vorgänger. Die Geschichte ist spannender und interessanter und noch fesselnder als bisher. Besonders das Ende lässt einen mit dem Gedanken zurück: "Ich muss weiterlesen. Sofort!!!" Ich frage mich die ganze Zeit, wie ich früher die Zeit bis zur nächsten Veröffentlichung überbrückt habe...das ist ja schrecklich! Zum Glück kann ich jetzt alles am Stück durchlesen. Und obwohl ich ja genau weiß, was passiert, finde ich es dennoch spannend und fesselnd. Oft sage ich zu meinem Freund: "Ich kann jetzt nicht, ich muss weiterlesen, ist gerade so spannend!" und er antwortet: "Wieso? Du weißt doch wie es ausgeht! Wie kann das dann noch spannend sein?". Ich weiß es nicht, aber es ist so. Die Welt von Harry Potter nimmt mich bis heute gefangen, verschlingt mich und zerrt mich in eine Welt voller Muggel und Zauberer und Gut und Böse. 
Auch hier gibt es wieder viele neue Charaktere, wie z.B. Viktor Krum, den etwas mürrischen Durmstrang-Schüler und Sucher der bulgarischen Quidditch-Nationalmannschaft. Oder Fleur aus Beaubatonx, die allen Jungs den Kopf verdreht. Und natürlich gibt es auch hier einen neuen Lehrer für Verteidigung gegen die dunklen Künste! 

fazit

Band 4 mochte ich schon immer sehr gerne, da ich Viktor Krum immer sehr interessant fand und mich schon als Kind oft gefragt habe, ob es denn auch andere Zaubererschulen gibt. Die Geschichte bleibt nicht nur spannend, sondern wird immer interessanter und fesselnder. Der Schreibstil ist wie immer überragend und auch die deutsche Übersetzung ist wirklich gelungen. Ich habe alle Harry Potter Bücher sowohl in Englisch als auch in Deutsch gelesen und muss wirklich zugeben, dass die Übersetzungen wirklich gut sind. Sicher, das Original ist immer am besten, aber bei den Harry Potter Büchern hat man sich wirklich Mühe gegeben! Alles in allem wie immer vollkommen überzeugend und empfehlenswert - auch als Erwachsener lesenswert! 







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen