Montag, 14. Juli 2014

[Kurzrezension] Jussi Adler-Olsen - Erbarmen - Die Frau im Bunker

Meine Mum hat damals die Bücher von Jussi Adler-Olsen entdeckt und war hellauf begeistert. Dann hat sie mein Dad gelesen und war mindestens genauso begeistert. Und meine Patentante auch. Und überhaupt alle, die es gelesen haben. Also musste ich es irgendwann lesen. Und vorneweg: Nein, ich wurde nicht enttäuscht :) 


allgemein



Titel: Erbarmen - Die Frau im Bunker
Originaltitel: Kvinden i buret
Autor: Jussi Adler-Olsen
Verlag: dtv
Preis: 9,95€
Genre: Thriller
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 432
ISBN: 978-3-423212625
Originales Erscheinungsdatum: 2008
Deutsches Erscheinungsdatum: 2019

kurzbeschreibung

"Die verzerrte Stimme kam aus einem Lautsprecher irgendwo im Dunklen: >>Herzlichen Glückwunsch zu deinem Geburtstag, Merete. Du bist jetzt hier seit 126 Tagen, un das ist unser Geburtstagsgeschenk: Das Licht wird von nun an ein Jahr eingeschaltet bleiben. Es sei denn, du weißt die Antwort: Warum halten wir dich fest?<< Am 2. März 2002 verschwindet eine Frau spurlos auf der Fähre von Rodby nach Puttgarden, man vermutet Tod durch Ertrinken. Doch sie ist nicht tot, sondern wird in einem Gefängnis aus Beton gefangen gehalten. Wer sind die Täter?"

inhalt

Dieses Buch ist unglaublich spannend! Es hat mich von Anfang an in den Bann gezogen und einfach nicht mehr losgelassen. Deswegen ist eines zu beachten: Dieses Buch darf man nur lesen, wenn man auch wirklich Zeit dafür hat! Denn mal kurz aus der Hand legen, um schön für die Prüfungen zu lernen oder so geht hier nicht. Man ist so gefesselt, dass man nicht aufhören will mit lesen und das Buch von Anfang bis Ende innerhalb kürzester verschlingt. 

Die Geschichte selbst ist durchweg spannend und interessant. Auch die Charaktere sind interessant und vielschichtig. Besonders gut gefällt mir auch, dass es nicht nur um den Protagonisten - den Komissar Carl Morck - geht, sondern auch die vielen Nebenfiguren ihre Berechtigung haben und sehr detailliert und gut beschrieben werden. 

Einziges Manko: Die deutschen Titel. Ich meine, mal ehrlich? Erbarmen? Schändung? Erlösung? Diese Titel haben absolut NICHTS mit dem Inhalt des Buches zu tun! Da sind die dänischen Originaltitel deutlich sinnvoller oder auch die deutschen "Untertitel" (Frau im Bunker etc.). Was hat sich der Verlag denn dabei gedacht? So kann man die Bücher auch absolut nicht voneinander auseinander halten ...

fazit

Ein toller, spannender Thriller, den ich am Stück verschlungen habe. Super!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen